Platinmünze - American Platinum Eagle

Platin American Eagle

Erst elf Jahre nach der erfolgreichen Einführung der American Eagle Anlagemünzen in Gold und Silber ergänzte die US Mint ihr Ausgabeprogramm um eine dazugehörige Platinmünze. Im Gegensatz zu den großen Mitbewerbern, die ihre Pendants zeitlich früher vorgestellt haben, erfolgt die Proof Emission frei von Unterbrechungen.

In Anlehnung an das Adlermotiv der Rückseite ist die Bullionmünze weltweit als „American Platinum Eagle“ bekannt. Abkürzungen und Übersetzungen („Platin Eagle“) sind ebenfalls gängig.

Die Ausgabe der Platinmünze wird vom US Kongress autorisiert, wobei die amerikanische Prägestätte die Feinheit und das Gewicht garantiert. Der Nennwert variiert in Abhängigkeit von der Stückelung zwischen zehn und einhundert US Dollar. Der Sachwert der Anlagemünze übersteigt das geprägte Nominal erheblich, so dass dieses nur von untergeordneter Bedeutung ist.

Das dargestellte Münzbild ist abhängig von der verwendeten Prägequalität. So zeigt die Normalprägung, die primär für Anleger konzipiert wurde, ein jährlich unverändertes Motiv. Die Vorderseite stellt die Freiheitsstatue nach einem Entwurf von John Marcanti dar. Neben dem Prägejahr sind die obligatorischen Schriftzüge „Liberty“, „In God We Trust“ und „E Pluribus Unum“ zu entdecken.

Die Rückseite zeigt einen Weißkopf-Seeadler vor einer aufgehenden Sonne. Das Motiv stammt von Thomas D. Rogers und befindet sich unterhalb der Aufschrift „United States of America“. Zusätzlich sind Feinheit, Feingewicht und das gesetzliche Nominal vermerkt. Der Münzrand ist geriffelt und wird ohne Inschrift geprägt.

Neben der klassischen Bullionausgabe werden speziell für den Sammlermarkt gefertigte American Platinum Eagle, in Uncirculated- und Proofqualität, angeboten. Neben der aufwendigen Prägetechnik wird auch ein jährlich wechselndes Münzbild, für das Revers, verwendet. Diese Besonderheit ist bis dato bei keiner weiteren Anlagemünze der vereinigten Staaten  zu entdecken und unterstreicht den Stellwert der Münzserie. Zusätzlich trägt die Rückseite beider Sammlerstücke ein „W“ Mintmark, welches auf die Prägung in der „West Point Mint (New York)“ hinweist. Der Verkauf erfolgt sowohl einzeln als auch im 4-Coin-Set, samit Etui und Echtheitszertifikat.

Die Motive der Rückseiten lassen sich wiederrum einzelnen Serien zuordnen: 1998 bis 2002 „Vistas of Liberty“ (zeigen jeweils einen Adler in unterschiedlichen Regionen der USA), 2006 bis 2008 „The Foundations of Democracy“ (Grundlagen der Demokratie), 2009 bis 2014 „Core Concepts of American Democracy“ (Kernbestandteile der amerikanischen Demokratie).  

Während die Proofausgabe seit 1997 ununterbrochen emittiert wird, beschränkt sich die Ausgabe der Uncirculated bzw. Burnished Platinum Eagles lediglich auf den Zeitraum von 2006 bis einschließlich 2008. Die Normalprägung wurde einzig von 2009 bis 2013 unterbrochen. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht der Prägezahlen.

Bullion-Auflage
Jahr 1 Unze 1/2 Unze 1/4 Unze 1/10 Unze
1997 56.000 20.500 27.100 70.250
1998 133.000 32.400 38.900 39.500
1999 56.700 32.300 39.750 55.950
2000 10.000 18.900 20.050 34.050
2001 14.050 12.800 21.800 52.000
2002 11.500 24.000 27.400 23.000
2003 5.000 17.400 25.200 22.000
2004 7.000 13.250 18.000 15.000
2005 6.300 9.000 12.000 14.000
2006 6.000 9.600 12.000 11.000
2007 7.200 7.000 8.400 13.000
2008 21.800 14.000 22.800 17.000
2009-2013 Die Emission wurde, aufgrund geringer Nachfrage, zeitweise ausgesetzt.
ab 2014 unbekannt Die Ausgabe der Bullion Platinum Eagles beschränkt sich fortan auf die Unze.
 
Proof-Auflage
Jahr 1 Unze 1/2 Unze 1/4 Unze 1/10 Unze
1997 20.850 15.450 18.650 37.000
1998 14.900 13.850 14.850 19.850
1999 12.350 11.100 13.500 19.100
2000 12.450 11.050 12.000 15.650
2001 8.950 8.250 8.850 12.150
2002 9.850 8.800 9.300 12.350
2003 8.250 7.150 7.050 9.550
2004 6.000 5.050 5.200 7.150
2005 6.600 5.950 6.600 8.100
2006 9.150 7.650 7.800 10.200
2007 8.350 25.500* 6.000 8.200
2008 4.750 4.000 4.150 5.150
ab 2009 bis dato unveröffentlicht bzw. nicht final, *inkl. 10th Anniv. Set
 
Uncirculated/Burnished-Auflage
Jahr 1 Unze 1/2 Unze 1/4 Unze 1/10 Unze
2006 3.050 2.600 2.700 3.550
2007 4.200 3.650 3.700 5.550
2008 2.900 2.250 2.500 3.700
ab 2009 Die Emission wurde, aufgrund geringer Nachfrage, eingestellt.

An dieser Stelle möchten wir Sie auf einige Besonderheiten des Sammlermarkts aufmerksam machen. 2007 erschien ein „10th Anniversary Platinum Eagle Set“ mit einer Gesamtauflage von rund 19.600 Exemplaren. Dieses Set enthält zwei ½ Unzen Platin American Eagle, wobei ein Stück in gewohnter Proof- (Motiv matt, Hintergrund glänzend) und das zweite Stück in Reverse Proof-Qualität (Motiv glänzend, Hintergrund matt) geprägt wurde.

Vor einigen Jahren wurden zudem einige Fehlprägungen aus 2007 entdeckt, die international als „Frosted Freedom“ Eagles bekannt sind. Hierbei ist der Schriftzug „Freedom“ mattiert anstatt spiegelnd geprägt. Die Ausgaben sind sehr selten und auf dem amerikanischen Sammlermarkt gefragt (bekannt sind jeweils nur 12 bis 21 Exemplare bei 1, ½ sowie ¼ Unze Platin).

Die Platin American Eagle sind im Fachhandel und im Rahmen von Münzauktionen vereinzelt anzutreffen. Während die Normalausgabe i.d.R. nahe dem Materialwert zzgl. Prägekosten und der jeweiligen nationalen Mehrwertsteuer gehandelt wird, ergeben sich bei den Sammlerausgaben bisweilen nicht unerhebliche Aufschläge. Aufgrund der hohen Steuerbelastung ermöglicht ein Privatkauf im Rahmen von Internetauktionen bzw. auf Münzenbörsen bisweilen einen nicht unerheblichen Preisvorteil ggü. der Neuware.

Nominal Feingewicht Feinheit Gewicht Abmaße
100 US Dollar 1 Unze 999,5 ‰ 31,120 g 32,70 x 2,39 mm
50 US Dollar 1/2 Unze 999,5 ‰ 15,560 g 27,00 x 1,75 mm
25 US Dollar 1/4 Unze 999,5 ‰ 7,780 g 22,00 x 1,32 mm
10 US Dollar 1/10 Unze 999,5 ‰ 3,112 g 16,50 x 0,95 mm
Einen Vergleich der Tagespreise finden Sie hier.