Wichtige Mitteilung für unsere Besucher:

Der Bilderstock auf bullionweb.de wird aktuell überarbeitet.

Wir werden Ihnen bis Anfang Dezember wieder den großen, kompletten Umfang an Bildern zur Verfügung stellen können. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 
 
 

Silbermünze - Andorra Eagle

Parallel zu den steigenden Edelmetallnotierungen wird bisweilen auch das Angebot der Anlagemünzen ungewohnt knapp. Entsprechend erhöht der Fachhandel im Gegenzug die Aufpreise für die angebotenen Bullionmünzen. Seit Ende 2008 wird mit dem Andorra Eagle eine preiswerte Anlagealternative zu den klassischen Silbermünzen angeboten.

Die Namensgebung der Silbermünze orientiert sich nach dem dargestellte Motiv sowie dem Landesnamen der herausgebenden Zentralbank. Während die Silbermünze in Deutschland inzwischen mehr und mehr Verbreitung findet, ist die Münze international nur wenig verbreitet. Der Andorra Silver Eagle wird mit einem Nennwert von 1, 30, 100 und 200 Diners ausgegeben. Anders als bei den meisten Anlagemünzen handelt es sich beim Diner um eine nicht im Umlauf befindliche Kunstwährung, die Andorra seit 2002 für Gedenkprägungen verwendet. Andorra hat 2002 unilateral den Euro eingeführt, so dass die Prägungen eher als Medaillen denn als Münzen einzustufen sind.

Wie bei den meisten Bullionmünzen üblich, zeigt auch der Andorra Silber Eagle ein jährlich unverändertes Motiv. Die Münze zeigt auf der Wertseite einen Adler mit gespreizten Flügeln, welcher unterhalb des Landesnamens abgebildet ist. Die Reinheit sowie das Feingewicht sind unterhalb des Münzbilds in Spanisch vermerkt. Die Gegenseite zeigt das andorranische Wappen samt Mitra und Bischofsstab sowie zwei Kühe und drei bzw. vier Pfähle. Der Münzrand ist fein gekerbt und wird ohne Inschrift geprägt.

Während der Andorra Eagle in den ersten beiden Prägejahren nur mit dem Feingewicht einer Unze Silber vertrieben wurde, sind seit 2010 auch größere Stückelungen erhältlich. Mit einem Gesamtgewicht von 200 Unzen Silber stellt der Andorra Silver Eagle gar eine der größten Anlagemünzen weltweit dar. Entsprechend gering gestalten sich die Ausgabeaufschläge und lassen diese Stückelungen für Silberinvestoren besonders attraktiv erscheinen. Seit 2009 ist der Andorra Eagle auch als 1/10 und 1 Unze Gold sowie ab 2011 als 1 Gramm Gold-Anlagemünze erhältlich.

Herausgeber der Agenturprägung ist die Zentralbank Andorras. Für die Produktion und den Vertrieb wurde jedoch ein bekannter Großhändler engagiert, der die Produktion beim bayerischen Hauptmünzamt sowie den internationalen Vertrieb sicherstellt.

Aufgrund der durchgehend guten Verfügbarkeit sowie des Preisvorteils, der sich zum einen aus der relativ geringen Bekanntheit sowie der teils enorm großen Stückelung ergibt, erfreuen sich die Silberprägungen einer zunehmenden Beliebtheit. Potenziellen Käufern sollte allerdings bewusst sein, dass diese Silbermünzen im Zweifel nur den Ankaufspreis von Medaillen erzielen werden.

Entsprechend präferieren wir grundsätzlich klassische Silberanlagemünzen wie den Maple Leaf, den Silver Eagle oder den Silber Philharmoniker. Jedoch kann der Andorra Eagle im Einzelfall eine preiswerte Ergänzung bzw. lieferbare Alternative darstellen. Der Preisvorteil im Einkauf kann zudem ggf. einen etwaigen Abschlag beim Wiederverkauf kompensieren. Der Andorra Eagle ist in Deutschland mit dem regulären Mehrwertsteuersatz belegt. Der überwiegende Teil der Händler wendet jedoch die Differenzbesteuerung an, so dass sich für Anleger und Sammler erhebliche Preisvorteile gegenüber der Regelbesteuerung ergeben.

Nominal Feingewicht Feinheit Gewicht Abmaße

1 Diner 1 Unze 999 31,10 g 38,50 x 3,00 mm
30 Diners 1 Kilogramm 999 1.000 g Ø 100,00 mm
100 Diners 100 Unzen 999 3.113 g Ø 120,00 mm
200 Diners 200 Unzen 999 6.220 g Ø 140,00 mm
Einen Vergleich der Tagespreise finden Sie hier.