Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

 
 
 

Gold Maple Leaf - Lasergravur

 
Aufgrund der nachhaltig positiven Goldpreisentwicklung wird das Fälschen umsatzstarker Goldmünzen leider zunehmend attraktiv. Wenngleich bis dato keine guten Plagiate der kanadischen Maple Leaf bekannt sind, führt die Royal Canadian Mint – beginnend mit dem Jahr 2013 – ein zusätzliches Sicherheitsmerkmal bei der Goldunze ein.

Hierzu wird die beliebte Anlagemünze mit einem dauerhaften visuellen Fälschungsschutz, in Form einer komplizierten Lasergravur, ausgestattet. Die Mikrogravur befindet sich rechts unterhalb des großen Ahornblatts und beinhaltet das jeweilige Prägejahr im zweistelligen Format. Eine entsprechende Vergrößerung können Sie der Abbildung entnehmen.

Zum Abschluss dieser Information sei gesagt das Anlage-Goldmünzen im Allgemeinen nur schwer zu fälschen sind. Das hohe spezifische Gewicht des Edelmetalls lässt hier wenig Spielraum. Einzig Platin (hoher Preis), Uran (radioaktiv) und Wolfram (hoher Schmelzpunkt) könnten zu gleichen Abmaßen, bei identischem Gewicht verhelfen. Einem  Klang- oder gar Ultraschalltest halten diese Materialen nicht stand.