Anzeigen

 
 
 

Anzeigen

Silbermünze - The Australian Kookaburra

Der australische Silber Kookaburra ist die erste Silberanlagemünze der Perth Mint und verfügt über eine Feinheit von 999‰. Die umsatzstarke Silbermünze ist aufgrund der vielfältigen Prägung auch bei Sammlern äußerst beliebt.

Die Münze wurde nach dem wechselndem Motiv des größten Eisvogels der Welt benannt und ist als „Australian Kookaburra“ weltweit im Handel anzutreffen.

Der Nennwert der Silbermünze beträgt, in Abhängigkeit vom Feingewicht und Prägejahr, zwischen einem und hundertfünfzig australischen Dollar. In diesem Zusammenhang ist die Reduzierung des Nominals ab 1992 zu berücksichtigen. Eine detaillierte Aufstellung finden Sie am Ende dieses Beitrags. Der Silber Kookaburra ist zudem gesetzliches Zahlungsmittel im Ausgabeland.

Das jährlich wechselnde Münzbild zeigt ein Kookaburra Motiv mit dem Schriftzug „The Australian Kookaburra 1 Oz. 999 Silver“, unter Angabe des jeweiligen Prägejahres. Die Gegenseite bildet ein Portrait von Elisabeth II ab, welches im Zeitverlauf geringfügigen Änderungen unterworfen war. Das offizielle Staatsoberhaupt Australiens wird von der Umschrift „Elizabeth II Australian“ sowie dem Nennwert der Prägung umrahmt. Der Münzrand ist gekerbt und wird ohne Inschrift geprägt.

Die Silberunze des Kookaburra wird seit 1990 jährlich ausgegeben. Erst 1991 wurde das Ausgabeprogramm um die Stückelungen von 2 Unzen, 10 Unzen sowie einem Kilogramm Silber ergänzt. Als Besonderheit gilt in diesem Zusammenhang die 2 Unzen-Münze. Diese erschien im Erstausgabejahr nur als hochwertige Sammlerausgabe und wurde anschließend von 1992 bis 2009 auch als Stempelglanzprägung angeboten. Im Gegensatz zur Silberunze wird das Motiv der großen Stückelungen erst seit der dritten Ausgabe jährlich angepasst.

Mit Ausnahme des 20th Gold Proof Coin Sets wurde der Kookaburra ausschließlich in Silber emittiert. Parallel zur Normalausgabe wurden zeitweilig auch Sammlerausgaben in Proof-Qualität angeboten. Diese zeigen ein mattiertes Motiv vor einem glänzenden Hintergrund und verfügen über ein „P“ Mintmark. Die Bullionmünze hingegen bildet ein glänzendes Münzbild auf mattierter Fläche ab. Seit 2008 ziert auch die Normalprägungen das zuvor genannte Prägezeichen.

Während die Sammlerstücke über relativ kleine Auflagen verfügen, ist die 1 Unze Bullionmünze bis 2010 auf 300.000 Exemplare je Prägejahr limitiert. Seit 2011 umfasst die maximale Auflage 500.000 Silberunzen im Jahr. Die größeren Stückelungen werden in Abhängigkeit der Nachfrage geprägt. Bitte beachten Sie, dass die Perth Mint nicht ausgeschöpfte Kontingente bisweilen in den Folgejahren für Nachprägungen verwendet.

Bei ausgewählten Banken und im Fachhandel ist der Silber Kookaburra, in der von Anlegern bevorzugten Stempelglanzprägung, gut erhältlich. Die Silbermünze wird jedoch mit einem kleinen Aufpreis gegenüber vergleichbaren Anlageprägungen gehandelt. Der Silber Kookaburra ist in Deutschland mit dem vollen Mehrwertsteuersatz belegt. Jedoch wendet der überwiegende Teil des Fachhandels die Differenzbesteuerung an, so dass sich für Anleger erhebliche Preisvorteile gegenüber der Regelbesteuerung ergeben. Die Kilomünze stellt hierzulande eine beliebte Anlagealternative zu den 1 KG-Silberbarren dar.

Nominal* Feingewicht Feinheit Gewicht Abmaße

150 / 30 AUD 1 Kilogramm 999 ‰ 1.001,00 g 100,60 x 14,60 mm
50 / 10 AUD 10 Unzen 999 ‰ 311,347 g 75,60 x 8,70 mm
10 / 2 AUD 2 Unzen 999 ‰ 62,30 g 53,30 x 4,50 mm
5 / 1 AUD 1 Unze 999 ‰ 31,135 g 40,60 x 4,00 mm
Einen Vergleich der Tagespreise finden Sie hier. (*ab 1992 reduz. Nennwert)