Silbermünze - Maple Leaf

Silber Maple Leaf - 1 Unze

Seit der Markteinführung in 1988 zählt der Silber Maple Leaf zu den umsatzstärksten Silbermünzen weltweit und stellt eine Alternative zum Silver Eagle dar. Die Anlagemünze beinhaltet eine Unze Silber und wird mit einer Feinheit von 999,9 ‰ geprägt.

Das im kanadischen Staatswappen verwendete Ahornblatt (engl. Maple Leaf) gilt als Namensgeber der Münze. Die motiv- und namensgleiche Goldmünze sorgt zudem für eine außerordentlich hohe Bekanntheit.

Ein Nennwert von fünf kanadischen Dollar macht die Silbermünze zum gesetzlichen Zahlungsmittel in Kanada. Das aufgeprägte Nominal wird durch den Materialwert erheblich überschritten und ist daher nur von untergeordneter Bedeutung.

Das grundsätzlich unveränderte Münzbild, zeigt das Ahornblatt unter der Aufschrift „Canada“ in mitten der Feinheitsangabe. Die Beschriftung der Münze erfolgt, bedingt durch die Zweisprachigkeit in Kanada, in englisch und französisch. Die Rückseite zeigt das Portrait von Königin Elisabeth II und trägt die Aufschrift „Elizabeth II“ oberhalb und „5 Dollars 1988“ unterhalb der Büste. Dieses wurde im Zeitablauf geringfügig angepasst (1988 bis 1989 nach Entwurf von A. Machin, W. Ott; 1990 bis 2003 nach Entwurf von D. de Pédery Hunt; seit 2004 nach Entwurf von S. Blunt, S. Taylor). Der Münzrand ist gekerbt und wird ohne Inschrift geprägt.

Beginnend mit dem Jahr 2014 wurde die 1 Unzen Silbermünze mit einem dauerhaften visuellen Fälschungsschutz ausgestattet. Hierzu prägt die Royal Canadian Mint eine komplizierte Mikrogravur, in Form eines kleinen Ahornblatts, auf die Motivseite. In der Miniatur ist die jeweilige Jahreszahl im zweistelligen Format (z.B. "14") vermerkt. Zudem wird der Münzhintergrund, beidseitig, von exakt strahlenförmig verlaufenden Linien dominiert.

Neben der Silberausgabe des Maple Leaf wird die Münze seit 1979 jährlich auch in Gold, vereinzelt auch in Platin (1988 bis 2002) und Palladium (2005 bis 2007) geprägt. Lediglich 2004 wurde eine Bi-Metall Sonderausgabe veröffentlicht.

Der „Silber Maple“ wird jährlich mit dem Feingewicht einer Unze Silber, zu Anlagezwecken, ausgegeben. Abweichend hiervor werden die Stückelungen zu zehn, einer halben, viertel, zehntel und zwanzigstel Unze sowie einem Kilogramm im Rahmen von Sonderprägungen angeboten. Alle Münzen werden von der Royal Canadian Mint geprägt.

Während die Münzen zunächst einzeln in Folie verpackt wurden, sind seit 2005 Münzröhrchen zu je 20 Stück bzw. 25 Stück (ab 2008) erhältlich. Aufgrund der hohen Auflage ist nicht mit Sammlerpreisen für die Normalprägung zu rechnen.

Bei Banken und im Fachhandel ist die Silbermünze weitgehend erhältlich und stellt eine vergleichbar günstige Möglichkeit des Silbererwerbs in kleiner Stückelung dar. Der Silber Maple Leaf ist in Deutschland mit dem vollen Mehrwertsteuersatz belegt. Der überwiegende Teil der Händler wendet jedoch die Differenzbesteuerung an, so dass sich für Anleger erhebliche Preisvorteile gegenüber der Regelbesteuerung ergeben.

Nominal Feingewicht Feinheit Gewicht Abmaße
5 CAD 1 Unze 999,9 ‰ 31,39 g 38,00 x 3,15 mm
4 CAD 1/2 Unze 999,9 ‰ 15,87 g 34,00 x 2,10 mm
3 CAD 1/4 Unze 999,9 ‰ 7,96 g 27,00 x 1,80 mm
2 CAD 1/10 Unze 999,9 ‰ 3,23 g 20,00 x 1,30 mm
1 CAD 1/20 Unze 999,9 1,63 g 16,00 x 1,10 mm
50 CAD 10 Unzen 999,9 311,03 g 65,00 x 11,00 mm
Einen Vergleich der Tagespreise finden Sie hier.